Projektmanagement

Das Projektmanagement (PM) ist im Allgemeinen ein System aus theoretischen und praktischen Managementaktivitäten, Kenntnissen und Fähigkeiten, bei denen in der Regel alle am Projekt beteiligten Teilnehmer geplant, organisiert, koordiniert, kontrolliert, entschieden und verwaltet werden.

Das Projektmanagement umfasst die Vorbereitung des Baus, die Erteilung öffentlicher Genehmigungen, die Bearbeitung der Unterlagen, die Auswahl des Auftragnehmers, die Durchführung, die Bauabnahme, und auch die anschließende Inbetriebnahme des Gebäudes.

Das Projektmanagement (PM) ist im Allgemeinen ein System aus theoretischen und praktischen Managementaktivitäten, Kenntnissen und Fähigkeiten, bei denen in der Regel alle am Projekt beteiligten Teilnehmer geplant, organisiert, koordiniert, kontrolliert, entschieden und verwaltet werden.

Das Projektmanagement umfasst die Vorbereitung des Baus, die Erteilung öffentlicher Genehmigungen, die Bearbeitung der Unterlagen, die Auswahl des Auftragnehmers, die Durchführung, die Bauabnahme, und auch die anschließende Inbetriebnahme des Gebäudes.

Das Projektmanagement (PM) ist im Allgemeinen ein System aus theoretischen und praktischen Managementaktivitäten, Kenntnissen und Fähigkeiten, bei denen in der Regel alle am Projekt beteiligten Teilnehmer geplant, organisiert, koordiniert, kontrolliert, entschieden und verwaltet werden.

Das Projektmanagement umfasst die Vorbereitung des Baus, die Erteilung öffentlicher Genehmigungen, die Bearbeitung der Unterlagen, die Auswahl des Auftragnehmers, die Durchführung, die Bauabnahme, und auch die anschließende Inbetriebnahme des Gebäudes.

Die Hauptaufgaben des Projektmanagers umfassen:

Die Hauptaufgaben des Projektmanagers umfassen:

Erstellung eines Projektmanagementhandbuchs, das die Verknüpfungen beschreibt und die Regeln für die Kommunikation zwischen den einzelnen Gebäudeteilnehmern festlegt

Management und Koordination aller Bauteilnehmer; d. h. Planer, Auftragnehmer, Preisberater, technische Bauaufsicht des Investors (im Folgenden als „TBI“ bezeichnet), Überwachung der Bauausführung durch den Projektanten (im Folgenden als „ÜBP“ bezeichnet) und andere Personen, die am Bauprozess beteiligt sind

Verhandlungen mit Behörden zur Lösung verschiedener Probleme im Zusammenhang mit der Projektumsetzung

Beschaffung, Kontrolle und Bereitstellung von Aktivitäten, die die Interessen des Anlegers unterstützen, d. h. TBI, ÜBP oder Rechtsbeistand, Preisberater

Konsequente Einhaltung des Informationssystems für den Kunden - regelmäßige Berichte über den Fortschritt der Konstruktion, Verwaltung und Einberufung von Inspektionstagen usw.

Kontrolle und Bewertung des Baufortschritts in Bezug auf Zeit, Qualität und finanzielle Leistung

Koordination und Management von unvorhersehbaren Ereignissen, Projektänderungen usw.

Vorbereitung aller Unterlagen und Dokumenten an den Investor zur Entscheidung über Angelegenheiten, die nicht in der Verantwortung des autorisierten Projektmanagers liegen, insbesondere über Preisänderungen und Anpassungen des Erfüllungszeitpunkts

Während des Abnahmeverfahrens vertritt der Projektmanager/Projektleiter den Eigentümer und führt gemäß dem mit dem Auftragnehmer geschlossenen Arbeitsvertrag die physischen Kontrollen der abgeschlossenen Arbeit einschließlich der eingereichten Unterlagen durch.

Zusammenarbeit mit dem Bauherrn am Ende der Bauphase - endgültige Bauabnahme, Bewertung des Aufbaus, Fertigstellung der Dokumentation usw.

previous arrow
next arrow
Slider
  1. Erstellung eines Projektmanagementhandbuchs, das die Verknüpfungen beschreibt und die Regeln für die Kommunikation zwischen den einzelnen Gebäudeteilnehmern festlegt
  2. Management und Koordination aller Bauteilnehmer; d. h. Planer, Auftragnehmer, Preisberater, technische Bauaufsicht des Investors (im Folgenden als „TBI“ bezeichnet), Überwachung der Bauausführung durch den Projektanten (im Folgenden als „ÜBP“ bezeichnet) und andere Personen, die am Bauprozess beteiligt sind
  3. Verhandlungen mit Behörden zur Lösung verschiedener Probleme im Zusammenhang mit der Projektumsetzung
  4. Beschaffung, Kontrolle und Bereitstellung von Aktivitäten, die die Interessen des Anlegers unterstützen, d. h. TBI, ÜBP oder Rechtsbeistand, Preisberater
  5. Konsequente Einhaltung des Informationssystems für den Kunden – regelmäßige Berichte über den Fortschritt der Konstruktion, Verwaltung und Einberufung von Inspektionstagen usw.
  6. Kontrolle und Bewertung des Baufortschritts in Bezug auf Zeit, Qualität und finanzielle Leistung
  7. Koordination und Management von unvorhersehbaren Ereignissen, Projektänderungen usw.
  8. Vorbereitung aller Unterlagen und Dokumenten an den Investor zur Entscheidung über Angelegenheiten, die nicht in der Verantwortung des autorisierten Projektmanagers liegen, insbesondere über Preisänderungen und Anpassungen des Erfüllungszeitpunkts
  9. Während des Abnahmeverfahrens vertritt der Projektmanager/Projektleiter den Eigentümer und führt gemäß dem mit dem Auftragnehmer geschlossenen Arbeitsvertrag die physischen Kontrollen der abgeschlossenen Arbeit einschließlich der eingereichten Unterlagen durch.
  10. Zusammenarbeit mit dem Bauherrn am Ende der Bauphase – endgültige Bauabnahme, Bewertung des Aufbaus, Fertigstellung der Dokumentation usw.

Der Projektleiter vertritt den Bauherrn auf der Grundlage und im Umfang seiner Vollmacht gegenüber allen Bauteilnehmern, um die Ausführung und den Abschluss der Arbeiten in Umfang und Qualität gemäß dem abgeschlossenen Werkvertrag und sonstigen Unterlagen so zu gewährleisten, dass die Anforderungen und Interessen des Bauherrn in jeder Hinsicht erfüllt werden.